Karriere bei Pfeiffer
 

Ausbildung zur/zum Außenhandelskauffrau/Außenhandelkaufmann

 

Die Ausbildung im Überblick

Du bist Sprachenbegeistert und weltoffen, interessierst dich für den Welthandel und internationale Warenströme?

Die Kauffrau/der Kaufmann im Groß- und Außenhandel, Fachrichtung Außenhandel, ist ein anerkannter Ausbildungsberuf mit dreijähriger Dauer. Die Ausbildung ist interessant für folgende Branchen:

Die betriebliche Ausbildung erfolgt zum Beispiel in den Bereichen:

  • Einkauf
  • Verkauf, Auftragsbearbeitung
  • Personalverwaltung
  • Buchhaltung/Controlling
  • Lager
  • Import-/Exportabteilung

 

 

Berufsschule

Der Unterricht wird an guten Eingangsvoraussetzungen (FOS, allgemeine Hochschulreife) und einer dreijährigen Ausbildungsdauer ausgerichtet.

In den Bereichen Allgemeine Wirtschaftslehre (Organisation, Wirtschaftspolitik, Handelsrecht), Beschaffung, Absatz und Personalwirtschaft wird mindestens das Niveau von Industriekaufleuten erreicht. Der Unterricht in Rechnungswesen wird auf den Großhandelskontenrahmen bezogen. Bezüge zum industriellen Rechnungswesen werden aber laufend hergestellt. Die Kostenrechnung hat ihren Schwerpunkt im Bereich Kalkulation. Gegenüber den Industriekaufleuten entfällt der Bereich Produktionswirtschaft.

 

Sprachen

Neben Wirtschaftsenglisch bieten wir als zweite Fremdsprache den Auszubildenden hochqualifizierten Spanischunterricht an.

Das Lernfeld Marketing wird bilingual (Englisch) unterrichtet. Auch im fallbezogenen Fachgespräch der IHK-Prüfung ist Englisch ein fester Bestandteil der Prüfung.

 

Auslandspraktikum

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres findet ein Auslandspraktikum statt. Die Dauer liegt bei mindestens 4 Wochen bis max. 12 Wochen. Dabei ist eine Verlängerung in die Sommerferien möglich. Das Praktikum wird in Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben organisiert und im Unterricht vor- und nachbereitet.

Die Auszubildenden erhalten für die Dauer des Praktikums (sofern in der EU) eine Förderung aus dem ERASMUS-Programm der Europäischen Union.

Spezielle Kenntnisse im Außenhandel

Zur allgemeinen und speziellen Wirtschaftslehre kommen 140 Stunden mit speziellen Kenntnissen im Bereich Außenhandel:

  • Vorschriften des Außenwirtschafts- und Zollrechts
  • Vertragsusancen, Währungs- und Devisenvorschriften
  • Transportmittel und -vorschriften im internationalen Verkehr
  • Außenhandelsfinanzierung und Kreditabsicherung
  • Zollpapiere, Zölle und Abgabenberechnung
  • für den internationalen Handel übliche Warendokumente beschaffen, erstellen und prüfen
  • in einer Fremdsprache korrespondieren und kommunizieren
  • fremdsprachige Offerten, Gebote und Abschlussbestätigungen erstellen

 

Für die Ausbildung steht ein qualifiziertes Lehrerteam zur Verfügung. Die Lehrkräfte sind zudem durch Betriebspraktika und ständige Fortbildungen in engem Kontakt mit der Praxis.

 
 

Direkt bewerben:

Bewerbung per eMail senden

Ansprechpartnerin: Frau Sunhild Pfeiffer
Telefon: +49-6441-9833-16