MINERALWERKSTOFF - PFEIFFER. Die Marke für Architektur
 

Weitere Mineralwerkstoffe

 

Die Vielfalt der verfügbaren Mineralwerkstoffe ist groß. Grundsätzlich lassen sich Mineralwerkstoffe in acrylgebundene und polyestergebundene Werkstoffe unterscheiden. PFEIFFER verarbeitet hinsichtlich seiner guten UV-Beständigkeit und den hervorragenden Verformungseigenschaften primär acrylgebundene Werkstoffe wie:

In der Basis setzen sich Mineralwerkstoffe wir folgt zusammen:

Mineralien (2/3)

Aluminiumhydroxid (weicher Füllstoff)

 + 

Farbpigmente

lebensmittelgeeignet

 +

Bindemittel  (1/ 3)

Acryl oder Polyester (auch beides )

EIGENSCHAFTEN ACRYLGEBUNDENDER MINERALWERKSTOFFE

Acrylgebundene Mineralwerkstoffe bestehen aus ca 1/3 Acrylharz und 2/3 aus natürlichen Materialien mit dem Hauptbestandteil Aluminiumhydroxid (ATH), das aus Bauxit (Aluminiumerz) gewonnen wird. Der Einsatz von Mineralwerkstoffen findet breite Akzeptanz als Material für Küchenarbeitsplatten, Waschtischplatten, Duschtassen, Badewannen, Bad- und Duscheinbausätze, Küchenspülen, Waschbecken, Wand- und Fassadenverkleidungen und Laborarbeitsflächen sowie allgemein im Wohnbereich, im medizinischen Bereich, in Banken, Hotels, Restaurants und vielen anderen Bereichen. 

Das eingesetzte Acryl garantiert die UV-Beständigkeit des Materials und gibt dem Werkstoff seine einzigartige Haptik. Das Material ist thermisch verformbar und lässt sich fugenlos verkleben, dadurch sind ideal hygienische Bedigungen garantiert. Die große Farbpalette der Hersteller enthält neben einer Vielzahl UNI-Tönen auch gesprenkelte Farben (in Steinoptik), marmierte Strukturen und transluzente Farben, die sich hinterleuchten lassen.  Die harte, nicht poröse Oberfläche ist haltbar und lässt sich mit handelsüblichen Haushaltsreinigern problemlos sauber halten. Aufgrund des massiven Charakters bleiben Farbe und Maserung durch die gesamte Materialdicke hindurch erhalten. Die Einsatzgebiete dieser Werkstoffe sind im Innen- und Außenbereich.

EIGENSCHAFTEN POLYESTERGEBUNDENER MINERALWERKSTOFFE

Polyestergebundene Mineralwerkstoffe setzen sich aus Aluminiumhydroxid (ATH) und Polyesterharzen zusammen. Die Einsatzgebiete gleichen sich mit denen acrylgebundener Werkstoffe, jedoch kann dieser Art von Mineralwerkstoffen nur beschränkt verformt werden. Durch die Zugabe von UV-Stailisatoren verbessert man die UV-Beständigkeit der Werkstoffe. Polyestergebundene Werkstoffe werden hauptsächlich im Innenbereich eingesetzt.

 
 

WASCHTISCHE

 
 

OFFICE

 
 

KÜCHENARBEITSPLATTEN

 
 

WANDVERKLEIDUNGEN